Der Landesausschuss Bayern „Jugend musiziert“ e.V.

Der Landesausschuss Bayern „Jugend musiziert“ ist ein eingetragener gemeinnützig anerkannter Verein, dessen Mitglieder sich aus Vertretern verschiedener musikalischer Institutionen und Einzelmitgliedern zusammensetzen.

Die stimmberechtigten Mitglieder:

  • Wolfgang Graef, Regensburg - 1. Vorsitzender
  • Thomas Pöller, Graßlfing - 2. Vorsitzender
    (Verband Bayerischer Schulmusikerzieher)
  • Barbara Blumenstingl, Passau
    (Regionalausschüsse "Jugend musiziert" in Bayern)
  • Bianca Bodalia, München
  • Claus Christianus, Puchheim
  • Linde Dietl, München
    (Mitglied im erweiterten Vorstand Tonkünstler München e.V.)
  • Peter Michielsen, Puchheim-Ort
    (Jeunesses musicales Bayern)
  • Harald Roßberger, Bad Tölz
  • Martin Erzfeld, Bamberg
    (Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen)
  • Rüdiger Schwarz, Berlin
  • Prof. Ilona Then-Bergh, Baldham
    (Musikhochschulen)

Ständig beratende Gäste:

  • Ministerialrat Herbert Hillig, München
    (Bayer. Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst)
  • Karin Liebe-Meyer, Nürnberg
    (Bayerischer Rundfunk, Studio Franken)
  • Dr. Ingo Krüger, München
    (Sparkassenstiftung)

Ehrenvorsitzender:

    Dr. Eckart Rohlfs, Gräfelfing

Hauptamtlich bestellter Geschäftsführer

  • Andreas Burger

Mitarbeiterin

  • Jana Werner

Die Durchführung der Landeswettbewerbe „Jugend musiziert“ gilt als primäre Aufgabe des Landesausschusses. Daneben gehören verschiedene Anschlussmaßnahmen zu seinem Aufgabengebiet (siehe Anschlussmaßnahmen).

Die Grundfinanzierung erfolgt durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst im Rahmen des musikalischen Begabtenförderungsprogrammes durch Staatsmittel aus dem Kulturhaushalt.